Herkunft

EU-zertifiziert

Wir zerlegen in unserem Frischfleischzentrum ausschließlich Fleisch welches von EU-zertifizierten Schlachthöfen stammt. Dabei achten wir auf Herkunft, Alter, Hygienestatus (Behältnisse, Lieferant). Wir vergeben bei der Wareneingangsprüfung  einen Lieferantenstatus,  um immer gleichbleibende Spitzenqualität zu garantieren.
Unsere Zerleger standardisieren jede Nacht die frisch angelieferten und kontrollierten Schweinehälften und Rinderviertel. Um anschließend früh morgens in unserem Hauptsitz das frische Fleisch zu unserer Spitzenwurst zu metzgern und die Edelteile an unsere Kunden verteilen zu können.
Achten Sie auf unseren Verpackungen auf unsere unverwechselbare EU-Kennnummer, die so genannte EV-Nummer DE BW 01104 EG (ovales Zeichen), welche für unsere gute „Kübler Metzger-Qualität“ steht.

Schweinefleisch 

Die Anlieferung von Schweinehälften erfolgt zu meisten Teilen aus dem Raum Baden Württemberg, Bayern und dem norddeutschen Raum.  

Rindfleisch

Auf dem Rindfleischsektor ist die Sicherheit der Rückverfolgung der Aufzuchtsherkunft ebenfalls zu 100% gewährleistet. Als Teilnehmer am Orgainvent-System, einem unabhängigen Kontrollorgan für Rindfleisch, hat die Firma Kübler die Nachweispflicht über die Herkunft der Tiere, welche in die Eigenzerlegung gelangen. Da wir nur Rinderhälften aus deutscher Geburt, Mast und Schlachtung in unsere Produktion aufnehmen, sind auch die Abschnitte für die Verarbeitung deutscher Herkunft. Die Herkunft der angelieferten Rinderhälften ist aufgrund der mitgelieferten Herkunftsnachweise jederzeit nachvollziehbar.